von Armin Wiedmaier

Start des Regio-Cup 2017

Letztes Wochenende starteten stattliche 47 Boote mit 50 TeilnehmerInnen beim Segelclub Hallwil in Beinwil am See zum Regio-Cup 2017. Die Boote teilen sich in 35 Optimisten, 3 420er, 2 Laser 4.7 und 7 Laser Standard. Bei schwierigen Verhältnissen konnten 4 Wettfahrten gesegelt werden. Sieger bei den Optis ist Maxim Dneprov vor Luis Zimmerli, bei den 420er Nina Barbana und Nadine Infanger, bei den Laser 4.7 Laurent Verdan und bei den Radials Remo Steinmann vor Maxim Slepov.

Der nächste Regio-Cup findet am 1./2. Juli 2017 beim Yacht-Club Sempach statt. Wir freuen uns auf eine wiederum grosse Beteiligung.

 

 

 

 

 

von Armin Wiedmaier

News vom Regionalverband

Neuer Trainings-Stützpunkt des RVZS in Sisikon

Der Regionalverband Zentralschweiz konnte dieses Frühjahr im Bootshafen Sisikon 3 Trockenplätze mieten. Damit haben wir einen idealen Zugang zum Urnersee und auch optimale Trainingsmöglichkeiten. Der Vorstand ist glücklich dies erreicht zu haben um die Juniorenförderung in der Region zu festigen. Ein Trockenplatz ist für ein Schlauchboot reserviert das dort stationiert wird und wieder im Kanton Uri eingelöst wurde. Die beiden andern Trockenplätze sind für die Segelboote reserviert so, dass es auch möglich sein sollte, dass 2 Klassen trainieren können. In Sisikon gibt es auch Umkleideräume und WC. Der RVZS hat 3 Parkplätze die reserviert sind und mit temporären Parkkarten benutzt werden können. Ansprechperson ist Luc Monnin.

Die Optis haben diese Möglichkeit bereits zu Nutzen gemacht und fleissig trainiert.

Im Sommer wird das Opentraining auch in Sisikon stattfinden. Geplant ist dieses vom 10. bis 15. Juli 2017. Ausschreibung folgt. Ist direkt nach dem Regio-Cup in Stansstad.

 

 

von Armin Wiedmaier

Segelanweisungen regio-Cup 2017

von Armin Wiedmaier

Regio-Cup 2017 Ausschreibung

Die Ausschreibung ist ab sofort verfügbar

von Armin Wiedmaier

Regelabend WR2017-2020 in Zug

Regelabend neue WR 2017-2020 Repetition und Neuerungen

Am 27. März 2017 fand im Yacht-Club Zug ein Regelabend mit Adrian Bauder statt. Adrian erklärte die Änderungen der neuen WR sowie einige andere interessante Details zu den WR. Wir danken allen die interessiert daran teilgenommen haben und natürlich Adrian Bauder für seine Präsentation sowie dem Yachtlub Zug als Gastgeber.

Leider konnte ich als Mitorganisator nicht dabei sein da ich nicht rechtzeitig aus dem Ausland zurück sein konnte.

Anbei noch für Alle zum nachschlagen die Präsentation von Adrian.

 

von Armin Wiedmaier

Finale Regio-Cup 2016

data/verband/dokumente/2014/RSZV_Logos_neu.jpg  Die Saison des Regio-Cup 2016 ist mit den letzten Wettfahrten auf dem Alpnachersee bei schönem Wetter und guten aber schwierigen Winden zu Ende gegangen. 6 Wettfahrten haben zum Gesamtergebnis beigetragen. Wir danken allen Clubs die einen Regio-Cup veranstaltet haben. Aber auch allen Juniorinnen und Junioren mit ihren Eltern, Trainer, Coaches für die Teilnahme. Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. So sind wir bereits mitten in der Planung für den Regio-Cup 2017. Soviel schon vorweg, es werden wiedereinmal 5 Austragungsorte sein. In dem Sinne freuen wir uns auf den Regio-Cup 2017.

Nachstehend die Gesamtranglisten der Austragung 2016.

von Armin Wiedmaier

Regio-Cup Schlussregatta Stansstad

data/verband/dokumente/2014/RSZV_Logos_neu.jpg

Am nächsten Wochenende findet auf dem Alpnachersee die letzte Regatte vom Regio-Cup 2016 statt. Veranstalter ist der Segelklub Stansstad. Wie letztes Jahr dürfen wir bei der Bootswerft Hasler im Rotzloch zu Gast sein. Am Schluss der Regatta am Sonntag findet wiederum die Rangverkündigung der Gesamtwertung mit Preisverteilung statt. Jede Segelerin und jeder Segler bekommt einen Erinnerungspreis. Die erste drei jeder Klassenwertung erhalten einen Pokal.

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme.

Der Zwischenstand vor der letzten Regatta: (ohne Berücksichtigung der Streichresultate)

Optimist:  1.) Roth Philippe,  2.) Thommen Maxime,  3.) Geselle Vincent

Laser 4.7:  1.) Steinmann Remo,  2.) Auf der Maur Jos,  3.) Herbst Manuel

Laser Radial:  1.) Aletti Silia,  2.) Saldarriaga Maurizio, 3.) Dönni Jennifer

420er:       1.) Geissbühler/Erni,  2.) Wollkopf/Wollkopf,  3.) Slepov/Schick

von Armin Wiedmaier

«Hart am Wind» – Abenteuer auf hoher See mit SRF zwei

«Hart am Wind» – Abenteuer auf hoher See mit SRF zwei 

data/verband/dokumente/2016/Simon_Koster_SRF_2.jpg

Ausstrahlungsdatum
Dienstag bis Samstag, 20. bis 25. September 2016, SRF zwei
 
Vom 20. bis 25. September 2016 dreht sich auf SRF alles um das Segeln. Die vierteilige Dokuserie «Segeln am Limit – alleine über den Atlantik» begleitet den Schweizer Offshoresegler Simon Koster bei seinem Abenteuer: dem Minitransat. SRF ist hautnah dabei, wenn der Zürcher mit seinem selbst gebauten Boot das über 4000 nautische Meilen lange Rennen quer über den Atlantik bestreitet.
Rund um die Serie strahlt SRF zwei in dieser Woche verschiedene Filme und Sendungen zum Thema Segeln aus.
Beiliegend die Medienmitteilung von SRF als pdf inkl. Sendeprogramm. SRF zeigt auch die Regatten von Alinghi vom Amerikascup 2007. Für alle die das nochmals gerne sehen möchten.

von Armin Wiedmaier

Regio_Cup 2016 Brunnen

Nach Problemen mit der Anmeldung, die offenbar bis zum Schluss nicht 100prozentig behoben werden konnten und vom Browser des Windows 10 herrühren sollen, fanden sich eine grosse Schar SeglerInnen in Brunnen ein. Der Regio-Cup war wieder ein Bestandteil der Windweek und eine grosse Anzahl Zuschauer verfolgten die Aktivitäten der Zentralschweizer Jugend. 47 Boot der Klassen Optimist, Laser 4.7, Laser Radial und 420er segelten mit. Noch nie in der Geschichte des Regio-Cups und des RVZS starteten 9 Boote der Klasse 420er. Es ist erfreulich zu sehen, dass die Arbeit des Regionalverbandes ankommt.

Anbei die Ranglisten von

von Armin Wiedmaier

Laser Schweizermeisterschaft St.Moritz

Diese Woche fand die Schweizermeisterschaft der Laser Klasse auf dem Silvaplanersee statt. Was selten aber halt doch vorkommen kann war, dass die ersten beide Tage ohne Wind waren. Am Schluss zählten 5 Wettfahrten zum Endergebnis. Vom RVZS waren bei den Radials Louis Fischer aus Meggen, mit dem 21. Rang und Silvan Bohren vom YCZ, mit dem 33. Rang vertreten. Bei den Standards war niemand aus unserer Region am Start.

Eng ging es bei den 4.7 zu und her. Am Ende trennten lediglich 2 Punkte die ersten sechs in der Rangliste. Der Schweizermeister gewann mit einem Punkt (15) Vorsprung. Die nächsten drei mit 16 Punkten mussten die restlichen beiden Medaillenplätze ausmachen wobei einer über die Klinge springen musste. Dahinter mit guten 17 Punkten folgten die nächsten beiden. Erfreulich mit dabei im guten 6. Schlussrang ist Livio Kersting vom YCL. So wenig hat gefehlt und eine Medaille würde jetzt an seinem Halse hängen. Weiter mit dabei war auch Manuel Herbst vom SCC. Er hatte weniger Glück ihm wollte es einfach nicht laufen was vorkommen kann.