Abschluss der Laser 4.7 Europameisterschaft

von Armin Wiedmaier

data/verband/dokumente/2015/Euro_Pol_2015_C.jpg

Die 3 Laser 4.7 SeglerInnen haben ihre erste Europameisterschaft in Polen mit Erfolg beendet. Erste Plätze wie an den vergangenen Europ-Cup wurden nicht erwartet. Dazu ist der Leistungsunterschied viel zu gross was aber die Leistungen an den EC's überhaupt nicht schmälert. Es gibt wärend des Jahres 14 Veranstaltungen in ebenso vielen Ländern. Vielleicht trifft der Spruch zu "viele Hunde sind des Hasen Tod". Andererseits ist es vielleicht auch gut, dass es ein Unterschied gibt.

Insgesamt nahmen 6 Boys und 3 Girls aus der Schweiz an der Europameisterschaft teil. Manuel Herbst SCC, Lino Kersting YCL und Yvette Boumann YCL vom RVZS-Kader mit Trainer Damir Nakrst. Yvette wurde sehr gute 41.igste von 66 Girls und zweitbeste Schweizerin, beste U16 der 3 Schweizerinnen. Manuel wurde sehr guter 51.igster von insgesamt 162 Boys und segelte das Finale als viertbester Schweizer im Goldfleet. Etwas unglücklich kämmpfte Lino. Wollte wahrscheinlich etwas zuviel was mit 2 UFD bestraft wurde. Trotzdem wurde er guter 41.igster im Silberfleet und 93.igster over all. Er steht auf Rang 6 von den 7 Schweizern. Zu beachten gilt, dass alle Schweizer die besser klassiert sind U18 sind, also älter. Wir gratulieren allen dreien zu Ihren Leistungen und wünschen viel Erfolg nun bei der Laser 4.7 Weltmeisterschaft in Medemblick.

Zurück